Zentrum für minimal-invasive Pankreaschirurgie

Unter dem Dach des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH)  ist im Jahr 2013 das Zentrum für minimal-invasive Pankreaschirurgie durch die Initiative der Klinik für Chirurgie entstanden.

Unseren Patienten steht das gesamte Leistungsspektrum des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein zur Verfügung. Die Besonderheit unseres Zentrums besteht darin, dass neben den klassischen Therapieoptionen allen Patienten mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse modernste minimal-invasive Operationstechniken zur Verfügung stehen.

Die Spezialsprechstunde für Pankreaschirurgie unseres Zentrums dient der Herstellung des persönlichen Kontaktes und umfassenden Beratung und Planung von Diagnostik und Therapie.

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Neben hochspezialisierter Pankreaschirurgie steht Ihnen das gesamte Leistungsspektrum des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein zur Verfügung.

Patienten mit bösartigen Tumoren werden von den behandelnden Ärzten im interdisziplinären Tumorboard vorgestellt und erhalten eine Therapieempfehlung im Konsens der beteiligten Fachdisziplinen entsprechend der nationalen und internationalen Leitlinien und aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Ärzte mit ausgewiesener Expertise in der Chirurgie der Bauchspeicheldrüse ergänzen sich hier mit erfahrenen Gastroenterologen, Onkologen, Radiologen und Strahlentherapeuten. Die Mitarbeiter der Klinik beteiligen sich intensiv an der klinischen und experimentellen Forschung auf internationaler Ebene, was ein gleichbleibend hohes wissenschaftliches Niveau der Behandlung sicherstellt.

Weiterhin steht über das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein ein weites Spektrum an ergänzender internistischer Therapie, Psychoonkologie,  Schmerztherapie, Physiotherapie und Rehabilitation zur Verfügung.